Einsatzleiterwiki

Das elektronische Einsatzleiterhandbuch

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


brand:gebaeudebrand

Sie befinden sich in der bearbeitbaren Version des Einsatzleiterwiki-Projekts. Klicken Sie hier für allgemeine Informationen zum Projekt.

Diese Version (02.03.2017 22:30) wurde bestätigt durch christoph_ziehr.Die zuvor bestätigte Version (04.10.2016 00:54) ist verfügbar.Diff

Gebäudebrand

Diese Seite ist eher weniger zur Nutzung im Erstangriff, sondern eher als Checkliste nach Abarbeitung der Chaosphase bzw. zu Ausbildungszwecken zu verstehen!

zu treffende Maßnahmen

  • ausführliche Erkundung
  • Ergänzende Maßnahmen für besondere Brände auf den entsprechenden Seiten nachsehen (z.B. Kellerbrand, Brand Krankenhaus, etc.).

Brandbekämpfungsmaßnahmen

  • Geschosse kontrollieren, kontrollierte Räume kennzeichnen lassen (Nutzungseinheiten daneben, darüber und darunter kontrollieren)
  • Räumung prüfen
  • Fluchtwege aus Gebäude, insbesondere aus Bereich über dem Brandgeschoss sicherstellen
  • Rauchausbreitung verhindern in/über:
    • Treppenraumtüren/Rettungswege
    • Installations-/Lüftungsschächte
    • Müllabwurfschächte
      → Treppenraum durch Lüfter entrauchen und rauchfrei halten, RWA/RDA aktivieren
  • Einsatz der Wärmebildkamera hilfreich?
  • Besonders schützenswerte Gegenstände im Bereich (hohe Sachwerte, Kulturgüter, …)?

weitere einsatztaktische Maßnahmen

  • ggf. MANV bei vielen Betroffenen
    bei Brand in Mehrfamilienhaus (kein Hochhaus!) bei verrauchtem Treppenraum und unübersichtlicher Lage ca. 5 bis 10 Rauchvergiftete
  • ggf. Bildung von Einsatzabschnitten
  • Funkverbindung im Gebäude beachten; evtl. Probleme wegen Größe des Gebäudes
  • Fahrzeugaufstellung und Gebäudezugang möglichst außerhalb des Trümmerschattens (Gebäudeteile, Glasscherben, springende Personen,…)
    • Anfahrt; Aufstellfläche für Drehleiter möglichst direkt vorm betroffenen Gebäude (Anleiterbereitschaft!)
    • Fahrzeugaufstellung so wählen dass eine Vorbeifahrt weiterer Einsatzfahrzeuge möglich ist
    • RTW unbedingt mit freiem Abfahrweg abstellen
  • Trümmerschatten absperren/Absichern
  • Sicherheitstrupps einteilen
  • Atemschutzüberwachung sicherstellen

Allgemeine (Vorgehens-)Hinweise

  • Wird ein RTW für eine verletzte Person gebraucht, einen weiteren zum Eigenschutz nachfordern
  • Energieversorgung – Gas, Elektrizität, Wasser, Heizung
    • Elektrische Betriebsräume können i.d.R. auch von außen freigeschaltet werden
    • bei Photovoltaikanlagen, Blockheizkraftwerken, usw. kann Spannung aus zwei Richtungen am Hausanschlusskasten anliegen
  • Einsatzstelle (Kalte Brandstelle) übergeben
  • ggf. Notunterkünfte/Aufenthaltsmöglichkeiten für Betroffene organisieren

Einsatzabschluss

  • Brandbereich mit Wärmebildkamera kontrollieren
  • Wasserbetriebe über einlaufendes Löschwasser in die Kanalisation informieren
  • ggf. Eigentumssicherung
  • ggf. Information des Besitzers
  • ggf. Information an vorbeugenden Brandschutz
  • Übergabe der E-Stelle

Quellenangabe

  • Einsatzleiterhandbuch Feuerwehr Kaiserslautern
  • ETS FW-Hamburg
  • B4-Lehrgang 2013 an der Berliner Feuerwehr- und Rettungsdienst-Akademie

Stichwörter

Wohnhausbrand, Wohnungsbrand

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information

Diskussion

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
 
brand/gebaeudebrand.txt · Zuletzt geändert: 02.03.2017 21:16 von