Einsatzleiterwiki

Das elektronische Einsatzleiterhandbuch

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


cbrn:allgemein:koerperschutzformen

Sie befinden sich in der bearbeitbaren Version des Einsatzleiterwiki-Projekts. Klicken Sie hier für allgemeine Informationen zum Projekt.

Diese Version (26.07.2018 12:27) wurde bestätigt durch christoph_ziehr.Die zuvor bestätigte Version (24.07.2018 17:28) ist verfügbar.Diff

Körperschutzformen

Grundsätzlich müssen im Gefahrstoffeinsatz die Beständigkeitslisten der verwendeten Schutzkleidung mit den entsprechenden Durchbruchzeiten zu dem jeweiligen Gefahrstoff beachtet werden!

Körperschutz Form 1

Körperschutz Form 1

  • Schutz gegen Kontamination mit festen Stoffen
  • eingeschränkter Spritzschutz
  • nicht flüssigkeits- oder gasdicht

Bestandteile:

  • Schutzbekleidung zur Brandbekämpfung
  • Schutzhaube
  • das Tragen von Gummistiefeln und Chemikalienschutzhandschuhen wird empfohlen

Ist das thermische Risiko höher als das Kontaminationsrisiko, so ist die Form 1 im ABC-Einsatz zu tragen. Dann sind Gummi- gegen Lederstiefel und Chemikalien- gegen thermisch beständige Handschuhe auszutauschen.

Körperschutz Form 2

Körperschutzform 2 für den A-Einsatz Körperschutzform 2 für den B- und C-Einsatz

  • Schutz gegen Kontamination mit festen Stoffen
  • eingeschränkter Schutz gegen Kontamination mit flüssigen Stoffen
  • erweiterter Kontaminationsschutz, aber nicht gasdicht
  • für alle Einsatzszenarien geeignet, die nicht die Form 1 oder 3 erfordern
  • Gefahr der Inkorporation und Kontamination bei gefährlichen Dämpfen und Gasen

Übergänge zu Stiefeln, Handschuhen und Atemanschluss z.B. mit Klebeband abdichten.

Körperschutz Form 3 (Chemikalienschutzanzug CSA)

Körperschutzform 3 Typ 1a Körperschutzform 3 Typ 1b

  • Schutz gegen Kontamination mit festen, flüssigen und gasförmigen Stoffen
  • in der Regel kein ausreichender Schutz gegen hohe oder tiefe Temperaturen. Anzüge können brechen, schmelzen und Beständigkeit verlieren.

Einsatzzeiten unter CSA

Umgebungs-
temperatur
in °C
Einsatzzeit in Minuten
mittlere Belastung starke Belastung
20 30 17
25 30 15
30 30 13
35 27 11
40 19 10
45 14 8
50 11 7

Quellenangabe

  • FwDV 500, Stand 2004
  • Gefahrstoffkonzept Rheinland-Pfalz, Stand 2005
  • Ausbildungsunterlage „Chemikalienschutzanzug“, Berliner Feuerwehr- und Rettungsdienstakademie (BFRA)
Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information

Diskussion

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
 
cbrn/allgemein/koerperschutzformen.txt · Zuletzt geändert: 26.07.2018 12:27 von christoph_ziehr