Einsatzleiterwiki

Das elektronische Einsatzleiterhandbuch

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Action unknown: siteexport_addpage
allgemein:geraete:leitern

Sie befinden sich in der bearbeitbaren Version des Einsatzleiterwiki-Projekts. Klicken Sie hier für allgemeine Informationen zum Projekt.

Diese Version (12.07.2020 23:39) wurde bestätigt durch christoph_ziehr.Die zuvor bestätigte Version (11.02.2018 14:58) ist verfügbar.Diff

Leitern (tragbar)

Allgemeine (Vorgehens-)Hinweise

allgemein

Leiterhöhen

Für die erreichbaren Geschosse wird von 3 m Geschosshöhe ausgegangen. Bildquelle: FwDV 10

Einsatzgrundsätze (nach FwDV 10)

  • Leitern auf Verkehrswegen absichern.
  • Leiterfüße nicht auf ungeeignete Unterlagen oder weichen oder glatten Untergrund aufsetzen. Ggf. gegen Wegrutschen oder Einsinken sichern.
  • Bei Anlegeleitern mindestens 1 m (3 Sprossen) Überstand. Sind andere gleichwertige Möglichkeiten zum Festhalten vorhanden (z. B. Geländerholme, Fensterlaibungen), ist es ausreichend, wenn Leitern bis zur Höhe des Überstiegs reichen. Leitern nicht über den Auflagepunkt hinaus besteigen.
  • Leiter an sichere Auflagepunkte anlegen und beim Steigen sichern.
  • Eine angestellte, unbesetzte Leiter nicht entfernen (Anleiterbereitschaft!).
  • Umfallen und Wegrutschen von unbesetzten Leitern verhindern.
  • Strahlrohreinsatz nur, wenn Leiter am Leiterkopf befestigt und Strahlrohrführer gegen Absturz gesichert ist. Abstände zu spannungsführenden Teilen halten! Strahlrohr darf nur bis Winkel von 15° zur Seite bewegt werden. Ruckartiges Öffnen und Schließen vermeiden.
  • Schlauchleitungen nicht auf Leiter verlegen oder befestigen (Ausnahme: Strahlrohreinsatz auf der Leiter).
  • Maximal zulässige Belastung nicht überschreiten!
    Nach Überschreitung Leiter der weiteren Benutzung entziehen, auch wenn keine Schäden sichtbar sind.
  • Schadhafte Leitern sind der Benutzung sofort zu entziehen.
  • Beim Aufrichten auf elektrische Leitungen achten! Abstände zu spannungsführenden Teilen halten!
  • Bei Anlegeleitern auf richtigen Anstellwinkel achten (65° - 75°).
  • Nach jeder Benutzung Sichtprüfung durchführen.

Steckleiter

Anzahl
Leiterteile
Rettungshöhe Leiterlänge Masse (max.)
Holz Aluminium
1 1,60 m 2,70 m 14 kg 10 kg
2 3,40 m 4,60 m 28 kg 20 kg
3 5,20 m 6,50 m 42 kg 30 kg
4 7,00 m
(2. OG)
8,40 m 56 kg 40 kg

3-teilige Schiebleiter

Rettungshöhe 12,20 m (3. OG)
Leiterlänge 14,00 m
Masse
(max.)
Holz 100 kg
Aluminium 75 kg

Im Freistand darf die Leiter nur bis zur Höhe der Stützen bestiegen werden!

Multifunktionsleiter

Die Werte gelten für zwei ineinandergesteckte Multifunktionsleitern mit Aufsteckleiter.

Rettungshöhe 7,70 m (2. OG)
Leiterlänge 9,20 m
Masse (ca.) 50 kg

Klappleiter

Rettungshöhe 1,90 m
Leiterlänge 3,00 m
Masse (max.) 10 kg

Klappleitern dürfen nicht als Hebel oder Rammbock verwendet werden!

Hakenleiter

Leiterlänge 4,40 m
Masse (max.) 12 kg

Quellenangabe

Stichwörter

tragbare Leitern

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information

Diskussion

test2003:c8:8f22:db00:4572:e22a:1215:5901, 06.07.2020 08:46

Hallo,

lt. FwDV 10 ist die Rettungshöhe der Klappleiter 1,90 Meter und nicht 2 Meter. Mir ist durchaus bewusst, dass das vom Anstellwinkel abhängig ist. Dennoch ist die FwDV 10 die Quelle auf die man sich im Zweifel beziehen sollte.

Besten Gruß

Jan

christoph_ziehr, 12.07.2020 23:46

Danke für den Hinweis! Ich habe den Anlass gleich genutzt, um neue Informationen aus der aktuellen FwDV 10 einzufügen.

Viele Grüße,
Christoph

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
 
allgemein/geraete/leitern.txt · Zuletzt geändert: 12.07.2020 23:39 von christoph_ziehr