Einsatzleiterwiki

Das elektronische Einsatzleiterhandbuch

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


allgemein:geraete:leitern

Sie befinden sich in der bearbeitbaren Version des Einsatzleiterwiki-Projekts. Klicken Sie hier für allgemeine Informationen zum Projekt.

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
allgemein:geraete:leitern [15.04.2020 23:27]
christoph_ziehr alte Version wiederhergestellt (09.09.2019 12:08)
allgemein:geraete:leitern [12.07.2020 23:39] (aktuell)
christoph_ziehr Hinweise ergänzt (neue FwDV 10)
Zeile 7: Zeile 7:
 ==== allgemein ==== ==== allgemein ====
  
-[[allgemein:elektrische_anlagen#​einzuhaltende_abstaende|Abstände]] zu spannungsführenden Teilen halten!+{{:allgemein:geraete:​leitern:​leiterhoehen.png?​direct|Leiterhöhen}}
  
-==== Steckleiter (nach DIN 14 711) ====+Für die erreichbaren Geschosse wird von 3 m Geschosshöhe ausgegangen. Bildquelle: FwDV 10
  
-^  Anzahl \\ Leiterteile ​ ^  Rettungshöhe ​ ^  Leiterlänge ​ ^  Masse (max.)  ^| +==== Einsatzgrundsätze ​(nach FwDV 10) ====
-| ::: | ::: | ::: ^  Holz  ^  Aluminium ​ | +
-^  1  |  1,60 m  |  2,70 m  |  14 kg  |  ​10 kg  | +
-^  2  |  3,40 m  |  4,60 m  |  28 kg  |  20 kg  | +
-^  3  |  5,20 m  |  6,50 m  |  42 kg  |  30 kg  | +
-^  4  |  7,00 m  |  8,40 m \\ (ca. 2. OG ​| ​ 56 kg  |  40 kg  |+
  
-\\+  * Leitern auf Verkehrswegen absichern. 
 +  * Leiterfüße nicht auf ungeeignete Unterlagen oder weichen oder glatten Untergrund aufsetzen. Ggf. gegen Wegrutschen oder Einsinken sichern. 
 +  * Bei Anlegeleitern mindestens 1 m (3 Sprossen) Überstand. Sind andere gleichwertige Möglichkeiten zum Festhalten vorhanden (z. B. Geländerholme,​ Fensterlaibungen),​ ist es ausreichend,​ wenn Leitern bis zur Höhe des Überstiegs reichen. Leitern nicht über den Auflagepunkt hinaus besteigen. 
 +  * Leiter an sichere Auflagepunkte anlegen und beim Steigen sichern. 
 +  * Eine angestellte,​ unbesetzte Leiter nicht entfernen (Anleiterbereitschaft!). 
 +  * Umfallen und Wegrutschen von unbesetzten Leitern verhindern. 
 +  * Strahlrohreinsatz nur, wenn Leiter am Leiterkopf befestigt und Strahlrohrführer gegen Absturz gesichert ist. [[allgemein:​elektrische_anlagen#​loeschmittel_allgemein|Abstände]] zu spannungsführenden Teilen halten! Strahlrohr darf nur bis Winkel von 15° zur Seite bewegt werden. Ruckartiges Öffnen und Schließen vermeiden. 
 +  * Schlauchleitungen nicht auf Leiter verlegen oder befestigen (Ausnahme: Strahlrohreinsatz auf der Leiter). 
 +  * Maximal zulässige Belastung nicht überschreiten!\\ Nach Überschreitung Leiter der weiteren Benutzung entziehen, auch wenn keine Schäden sichtbar sind. 
 +  * Schadhafte Leitern sind der Benutzung sofort zu entziehen. 
 +  * Beim Aufrichten auf elektrische Leitungen achten! [[allgemein:​elektrische_anlagen#​einzuhaltende_abstaende|Abstände]] zu spannungsführenden Teilen halten! 
 +  * Bei Anlegeleitern auf richtigen Anstellwinkel achten (65° - 75°). 
 +  * Nach jeder Benutzung Sichtprüfung durchführen.
  
 +==== Steckleiter ====
  
-==== 3-teilige Schiebleiter ​(nach DIN 14 715====+^  Anzahl \\ Leiterteile ​ ^  Rettungshöhe ​ ^  Leiterlänge ​ ^  Masse (max.)  ^| 
 +^ ::: ^ ::: ^ :::                      ^  Holz  ^  Aluminium ​ | 
 +^  1  |  1,60 m  |  2,70 m             ​|  ​14 kg  |  10 kg  | 
 +^  2  |  3,40 m  |  4,60 m             ​| ​ 28 kg  |  20 kg  | 
 +^  3  |  5,20 m  |  6,50 m             ​| ​ 42 kg  |  30 kg  | 
 +^  4  |  7,00 m\\ (2. OG ​| ​ 8,40 m   ​| ​ 56 kg  |  40 kg  |
  
-^ Rettungshöhe || 12,20 m (3. OG) | +==== 3-teilige Schiebleiter ==== 
-^ Leiterlänge ​ || 14,00 m         ​+ 
-^ Masse\\ (max.) ^ Holz | 100 kg | +^ Rettungshöhe ​ || 12,20 m (3. OG)    
-^ :::           ​^ Aluminium | 75 kg |+^ Leiterlänge ​  ​|| 14,00 m            
 +^ Masse\\ (max.) ^ Holz      | 100 kg | 
 +^ :::            ^ Aluminium | 75 kg  |
  
 Im Freistand darf die Leiter nur bis zur Höhe der Stützen bestiegen werden! Im Freistand darf die Leiter nur bis zur Höhe der Stützen bestiegen werden!
  
-==== 3-teilige Schiebleiter (nach DIN 14 715) ====+==== Multifunktionsleiter ​====
  
-^Rettungshöhe^|12m / 12,20 m (3OG) je nach Quellenangabe| +Die Werte gelten für zwei ineinandergesteckte Multifunktionsleitern mit Aufsteckleiter.
-^Leiterlänge ​ ^|14,00 m  | +
-^Masse \\ (max.)^Holz|100 kg| +
-| ::: ^Aluminium|75 kg|+
  
-Im Freistand darf die Leiter nur bis zur Höhe der Stützen bestiegen werden!+^ Rettungshöhe |7,70 m (2. OG) | 
 +^ Leiterlänge ​ |9,20 m| 
 +^ Masse (ca.)  |50 kg  |
  
-==== Klappleiter ​(nach DIN 14 713) ====+==== Klappleiter ====
  
-^Rettungshöhe|2,00 m| +^ Rettungshöhe |1,90 m| 
-^Leiterlänge ​ |3,00 m| +^ Leiterlänge ​ |3,00 m| 
-^Masse (max.)|10 kg  |+^ Masse (max.) |10 kg  |
  
 Klappleitern dürfen nicht als Hebel oder Rammbock verwendet werden! Klappleitern dürfen nicht als Hebel oder Rammbock verwendet werden!
  
-==== Hakenleiter ​(nach DIN 14 710) ==== +==== Hakenleiter ====
- +
-^Leiterlänge ​ |4,40 m| +
-^Masse (max.)|12 kg| +
- +
-===== Quellenangabe ===== +
- +
-  * B1-Lehrgang 02/2012 am Führungs- und Schulungszentrum der BF Köln +
-  * Hamilton. Handbuch für den Feuerwehrmann. Ulrich Kortt et al. Richard Boorberg Verlag. 2004 +
- +
-===== Stichwörter ===== +
- +
-tragbare Leitern +
- +
-\\ +
- +
- +
-==== Hakenleiter (nach DIN 14 710) ====+
  
-^ Leiterlänge ​ | 4,40 m | +^ Leiterlänge ​ |4,40 m| 
-^ Masse (max.) | 12 kg |+^ Masse (max.) |12 kg|
  
 ===== Quellenangabe ===== ===== Quellenangabe =====
  
 +  * [[https://​www.sfs-w.de/​projektgruppe-feuerwehr-dienstvorschriften/​vom-afkzv-verabschiedet-und-zur-einfuehrung-in-den-laendern-empfohlen.html?​no_cache=1&​download=FwDV_10_AFKzV_2020-07-08.pdf&​did=18|FwDV 10: Die tragbaren Leitern]]
 +  * [[https://​www.lfv-bayern.de/​media/​filer_public/​51/​a9/​51a948bc-07d1-4463-9132-eb5a3c8f7ac5/​14-fachinfo_multifunktionsleiter_2014.pdf|Landesfeuerwehrverband Bayern: Fachinformation zu tragbaren Leitern für die Personenrettung,​ Anwendung der Multifunktionsleiter nach DIN EN 1147]]
   * B1-Lehrgang 02/2012 am Führungs- und Schulungszentrum der BF Köln   * B1-Lehrgang 02/2012 am Führungs- und Schulungszentrum der BF Köln
   * Hamilton. Handbuch für den Feuerwehrmann. Ulrich Kortt et al. Richard Boorberg Verlag. 2004   * Hamilton. Handbuch für den Feuerwehrmann. Ulrich Kortt et al. Richard Boorberg Verlag. 2004
allgemein/geraete/leitern.txt · Zuletzt geändert: 12.07.2020 23:39 von christoph_ziehr