Einsatzleiterwiki

Das elektronische Einsatzleiterhandbuch

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


mobiler_grossventilator

Sie befinden sich in der bearbeitbaren Version des Einsatzleiterwiki-Projekts. Klicken Sie hier für allgemeine Informationen zum Projekt.

Mobiler Großventilator

Belüftung mit mobilem Großventilator muss geplant werden. Der Einsatz des MGV oder mehrerer MGV setzt eine ausreichende taktische Planung voraus um Folgeschäden oder Gefährdungen von Einsatzkräften bzw. Personen zu vermeiden.

Allgemeine Taktikgrundsätze

  • Standgas fahren und Drehzahl langsam in 500 rpm-Schritten erhöhen
    • Wirkung abwarten - Aufbau der Strömung- und Druckverhältnisse kann dauern
  • Standort Fahrzeugführer MGV nicht direkt im Bereich des MGV (Lärmbelastung!)
  • Natürliche Windrichtung berücksichtigen
  • Vor Anwendung offensiver Belüftungstaktik muss der Brandort bekannt sein
  • Zuluft- und Abluftöffnung schaffen
  • Strömungspfad erkunden und Weg der Luftzirkulation sichern
  • Abluftöffnung muss ggf. mit Sicherungsleitung (C-Rohr) bewacht werden, um Brandausbreitung zu verhindern
  • Beobachtungsposten im Gebäude einsetzen, um unerwünschte Rauchausbreitung rechtzeitig zu erkennen
    • Ausstattung mit WBK kann sinnvoll sein
  • Auswirkungen MGV-Einsatz laufend beurteilen um Taktik, Technik, Position oder Leistung des MGV anzupassen
  • Rauchvorhang als Hilfsmittel einsetzen
  • Treppenräume oder neuralgische Punkte ggf. mit Überdrucklüftern „sichern“
  • MGV und Drucklüfter in Kombination einsetzen

Kein Lüftereinsatz wenn:

  • Personen im Strömungspfad (zwischen Lüfter und Brand)
  • Explosionsgefahr im Bereich des MGV
  • Rauch in Bereiche mit Personen ohne Atemschutz gedrückt wird

Einsatztaktik bei Hochhäusern

MGV kann zur Freihaltung von Treppenräumen oder Unterstützung von Drucklüftern eingesetzt werden

  • Feuer isolieren (Türen zum Brandabschnitt schließen, Rauchvorhang setzen)
  • MGV und Drucklüfter in Stellung bringen
    • Positionierung direkt vor dem Treppenraum stellt den Goldstandard dar
    • Alternativ auch Druckaufbau über Kelleröffnungen, Tiefgarage, etc. möglich (Strömungspfad erkunden!)
  • Bei verrauchtem Treppenraum RWA öffnen
  • Treppenraum „freispülen“
  • RWA schließen, Überdruck im Treppenraum
  • Abluftöffnung möglichst nahe am Feuer schaffen
  • Sicherungsleitung bereitstellen
  • Türen zum betroffenen Brandabschnitt öffnen, Bereich belüften, Löschangriff einleiten

Einsatztaktik bei Kellerbränden / Tiefgaragen

Einsatzstelle erkunden Entscheidung, ob belüftet oder abgesaugt werden soll treffen.

Belüften

  • Brandabschnitte kontrollieren und Strömungspfad sowie Abluftöffnung festlegen
  • Feuer isolieren
  • MGV und Drucklüfter positionieren
  • Treppenräume ggf. spülen und RWA schließen, um Überdruck aufzubauen
  • Türe zum Feuer öffnen, Rauchvorhang setzen
  • Abluftöffnung kontrollieren, ggf. Sicherungsleitung einsetzen

Absaugen mit Lutten

  • Brandabschnitte kontrollieren und Strömungspfad sowie Absaugöffnung & Zuluftöffnung festlegen
  • Drucklüfter in Zuluftbereichen setzen
  • Treppenräume ggf. spülen und RWA schließen, um Überdruck aufzubauen
  • MGV in Stellung bringen, Lutten möglichst weit im verrauchten Bereich positionieren und absaugen starten
  • Türe zum Feuer öffnen, Rauchvorhang einsetzen
  • Brandbekämpfung einleiten

Einsatz bei Gefahrgutlagen

  • Abdrängen von Gaswolken
  • Absenken Ex-Bereich durch gezieltes Verdünnen
  • Belüften von Räumen
  • Kein Einsatz in brennbarer oder explosionsfähiger Atmosphäre
  • Im Absaugbetrieb beachten, dass sich gefährliche Luft-Stoff-Gemische um den MGV bilden können

Einsatztaktik Tunnel

  • MGV auf voller Leistung betreiben, Leistung nach Bedarf reduzieren
  • Frühzeitiger Einsatz schafft Sichtverbesserung
  • Natürliche Luftströmung beachten - kein Belüften „gegen den Wind“ - Winddruck im Tunnel zu groß
  • Bei mehreren Tunnelröhren beachten, dass der Rauch nicht aus der einen Röhre geblasen wird und in die andere Röhre eingesaugt wird
    • ggf. Einsatz mehrerer MGV/LUF
  • Lüfterachse wenn möglich im Zentrum der Röhre platzieren
  • Zweiter MGV kann im Tunnel platziert werden
    • Wassernebel zur Temperatursenkung einsetzen
    • ACHTUNG - Wenn Frischluftzufuhr nicht ausreichend kann der MGV im Tunnel wieder Rauchgase ansaugen!

Wassernebel

  • Einsatz im Rahmen der Taktik „Belüften“ zur Senkung der Temperatur
  • Einsatz kann bei wasserlöslichen Chemikalien unterstützen
    • Wasser nimmt die Gefahreneigenschaften des Stoffes (Sauer / Basisch / Giftig) an - auffangen!
    • Schutzkleidung für MGV Bedienmannschaft anpassen

Quellenangabe

  • Mobiler Großventilator, Handkarte für Einsatzleiter, Gebäudeversicherung Bern 1. Auflage 2009

Stichwörter

MGV, Großlüfter, LUF, Exhauster, Be- und Entlüftung, Taktische Ventilation, Druckbelüftung, Überdruckbelüftung, Drucklüfter, Druckbelüfter, Überdrucklüfter, Überdruckbelüfter, Hochdrucklüfter, Hochdruckbelüfter

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information

Diskussion

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
 
mobiler_grossventilator.txt · Zuletzt geändert: 13.03.2021 10:41 von ffunk